Über Moraira

Moraira ist eine kleine, gehobene spanische Küstenstadt, Teil der Gemeinde von Teulada (auch bekannt als Teulada-Moraira), zirka 80 km nördlich von Alicante und 100 km südlich von Valencia. Ein Traum-Resort an der Costa Blanca, mit 8 km Küstenlinie von Bergen und Weinbergen umgeben.

Die permanente Bevölkerung von Moraira in der nördlichen Costa Blanca, ist etwa 10.000, obwohl dies jährlich steigt auf 36.000 im Sommer. Es gibt einen hohen Anteil von dauerhaft anwesenden Ausländern, und die Gegend ist sehr beliebt bei wohlhabenden Rentnern. Die Mehrheit der Besucher von Morairasind Spanier, Engländer, Deutsche, Niederländer, Belgier und Franzosen.

Morairas historische Wurzeln als Fischerdorf sind noch im Beweis; Der Fischmarkt ist einer der beliebtesten der Costa Blanca und der Hafen hat fünf Fischerboote die noch immer in Betrieb sind. Kleine Reste der Fischerhütten, die einst den kleinen Hafen ausmachten, um die Stadt Teulada zu bedienen, sind heute noch an der Spitze des Tales zu sehen.

Die Region Moraira ist auch berühmt für den Anbau von Moscatel-Trauben für die Weinherstellung.

Allerdings ist die Wirtschaft von Moraira jetzt hauptsächlich um den Tourismus und spanischen Immobilienverkauf gebaut, welches zu Folge hat, dass die Küstenlinie in den letzten 30 Jahren stark verwandelt wurde. Strenge Gesetze haben die Entwicklung und Bau von Hochhäusern verhindert, was das Dorf zu einem höchst wünschenswerten Ziel macht. Um das Erbe der Gegend zu bewahren, hat der Teulada-Rat Gesetze verhängt, die, die reichlich vorhandenen Pinien schützen und die Höhe der Gebäude beschränken. Moraira hat eine privat geführte Marina, erbaut 1985, betrieben vom Club Náutico Moraira.

Moraira gilt auch als kulinarisches Ziel mit vielen Restaurants.

In Moraira finden Sie wunderschöne, saubere Sandstrände und viele felsige Buchten und Einlässe, die von Schnorchlern und Tauchern besucht werden. Der Hauptstrand ist der L'Ampolla Strand, jedoch ist El Portet unser Geheimtipp, wo Sie viele schöne Liegenschaften mit Blick auf das Meer finden werden.

Moraira genießt ein typisches mediterranes Klima mit kühlen Meeresbrisen im Sommer und Schutz durch umliegende Berge gegen die kalten Nordwinde im Winter. Der Bereich beträgt durchschnittlich fast 3.000 Sonnenstunden pro Jahr und die durchschnittliche Temperatur übersteigt leicht die 20 Grad.

Im Jahr 1986 empfahl die Weltgesundheitsorganisation das Klima des Gebietes als eines der Besten in der Welt - weder im Sommer zu heiß noch im Winter nicht zu kalt. Im Durchschnitt gibt es 325 Sonnentage jedes Jahr, was es zu einem idealen ganzjährigen Reise- oder Wohnziel macht.

All dies macht Moraira zu einem privilegierten Ort, um eine Immobilie zu kaufen!

Wir bei Casas Ambiente Moraira helfen unseren Kunden seit 1995 diese Immobilien zu finden. 

Moraira